Thomas Kabke-Sommer: „Radio machen ohne Radiolizenz"

Im "Die Radiomacher" Podcast der RADIOSZENE spricht Thomas Kabke-Sommer, wie eine Zukunft des Radios aussehen könnte.

AUTHOR

vom

Einige Zitate aus dem dreiviertelstündigen Interview: 

„Ich glaube, Musikstreamingdienste – auch YouTube Music ist schon extrem erfolgreich – werden den Radiosendern einige Nutzer streitig machen, weil sie im Grunde die Möglichkeit haben, Radio zu machen ohne Radiolizenz.“

„Der schwerste Brocken für Radiosender ist, denjenigen zu binden, der noch nicht eine Erfahrung mit einer der großen Radiomarken erlebt hat und sich mit seinen Social Media-Freunden über Spotify austauscht.“

„Die Neue Osnabrücker Zeitung transkribiert im Monat 30.000 Artikel mittels Text-to-Speech Technologie und produziert pro Tag soviel Audio-Content wie drei landesweite Radiosender zusammen. Sie bildet damit einen weiteren Radiosender ohne Radiolizenz. 2022 will die NOZ übrigens zielgruppenadäquate Musikstreams dazu anbieten. – Also: der Markt wird enger.“

 

Hier gibt's das RADIOSZENE-Interview mit Thomas Kabke-Sommer in voller Länge:

www.radioszene.de/158971/thomas-kabke-sommer-interview-podcast.html